healthinal Blog

Auf dem healthinal Blog findest du unsere Beiträge und Learnings zu allem was moderne Software im Gesundheitswesen betrifft.

ALLE BLOGEINTRÄGE

Wie kann die Benutzerfreundlichkeit einer Praxissoftware bewertet werden?

Die Auswahl der richtigen Praxissoftware ist eine komplexe Entscheidung. Eine gründliche Evaluation ist deshalb gut investierte Zeit. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Bewertung der Benutzerfreundlichkeit. Sie bestimmt, in welchem Masse die Ziele einer Praxis unter Einsatz der Software effektiv, effizient und mit Zufriedenheit erreicht werden. In diesem Blog-Artikel beleuchten wir, was bei der Evaluation von Praxissoftware hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit zu beachten ist.

Jakob Tiebel

eHealth-Navigator – Digitale Lösungen für das Schweizer Gesundheitswesen

Der eHealth-Navigator ist ein Online-Katalog für Softwarelösungen im Schweizer Gesundheitswesen und soll insbesondere Ärzt:innen in der Schweiz den Zugang zu digitalen Lösungen erleichtern. Täglich kommen neue Softwarelösungen für die Patientenversorgung und Praxisadministration auf den Markt. Was bislang fehlte, war eine Übersicht über das bestehende Angebot in der Schweiz. Diese Lücke schliesst der eHealth-Navigator nun. In diesem Blogpost erfährst du mehr über das Projekt und den Mehrwert, den unser neuer Service bietet. Unterstützt wurde das Projekt durch Novartis Pharma Schweiz.

Jakob Tiebel

Unser Fazit und Ausblick in das digitale Gesundheitswesen Schweiz der Zukunft

Im [ersten Teil](https://www.healthinal.com/de/blog/statusquo) unserer mehrteiligen Blogreihe zum Thema “Status Quo Software im Gesundheitswesen” haben wir das Ergebnis aus mehr als 450 Interviews mit Entscheider:innen aus dem Schweizer Gesundheitswesen mit euch geteilt. In diesem fünften und damit letzten Blogpost möchten wir ein Fazit ziehen und einen Ausblick in das digitale Gesundheitswesen Schweiz der Zukunft geben.

Jonathan Meier

Veraltete Technologien behindern die digitale Transformation und führen zu steigenden Kosten

Im [ersten Teil](https://www.healthinal.com/de/blog/statusquo) unserer mehrteiligen Blogreihe zum Thema “Status Quo Software im Gesundheitswesen” haben wir das Ergebnis aus mehr als 450 Interviews mit Entscheider:innen aus dem Schweizer Gesundheitswesen mit euch geteilt. In diesem dritten Blogpost erfährst du, warum veraltete Technologien die digitale Transformation behindern und zu steigenden Kosten für Betrieb, Wartung & Erhalt bestehender Lösungen führen.

Jonathan Meier

Fehlende Nutzerzentrierung hemmt die Freude am Einsatz von Software im Gesundheitswesen

Im [ersten Teil](https://www.healthinal.com/de/blog/status_Quo) unserer mehrteiligen Blogreihe zum Thema “Status Quo Software im Gesundheitswesen” haben wir das Ergebnis aus mehr als 450 Interviews mit Entscheider:innen aus dem Schweizer Gesundheitswesen mit euch geteilt. In diesem dritten Blogpost erfährst du, warum fehlende Nutzerzentrierung die Freude am Einsatz von Software im Gesundheitswesen hemmt und nicht selten sogar Mehrarbeit verursacht.

Jonathan Meier

Innovation hat im digitalen Gesundheitswesen Schweiz einen schweren Stand

Im [ersten Teil](https://www.healthinal.com/de/blog/statusquo) unserer mehrteiligen Blogreihe zum Thema “Status Quo Software im Gesundheitswesen” haben wir das Ergebnis aus mehr als 450 Interviews mit Entscheider:innen aus dem Schweizer Gesundheitswesen mit euch geteilt. In diesem zweiten Blogpost erfährst du nun, warum Innovation im digitalen Gesundheitswesen Schweiz einen schweren Stand hat und stark von Interessen- und Zielkonflikten einzelner Akteure beeinflusst wird.

Jonathan Meier

Drei wesentliche Barrieren hemmen die digitale Transformation

Wo steht die Schweiz in Sachen Software im Gesundheitswesen? Warum geht es in vielen Bereichen nur in kleinen Schritten voran? Genau darüber haben wir inzwischen mit über 450 Entscheider:innen im Schweizer Gesundheitswesen gesprochen. In diesem ersten Blogpost einer mehrteiligen Blogreihe zum Thema “Status Quo Software im Gesundheitswesen” erfährst du, wo die Schweiz im internationalen Vergleich steht und welches die drei wesentlichen Barrieren sind, die die digitale Transformation hemmen.

Jonathan Meier

SVA: Ein digitales Register für medizinische Praxiskoordinator:innen

In der Schweiz sind über 1000 medizinische Praxiskoordinator:innen (MPK) in Hausarztpraxen tätig. Sie unterstützen Ärzt:innen im Praxismanagement und übernehmen Führungsfunktionen oder unterstützen bei der Betreuung chronisch kranker Patient:innen. MPK sind ursprünglich als medizinische Praxisassistent:innen (MPA) ausgebildet und absolvieren eine Zusatzausbildung zur MPK. Zurzeit gibt es für Schweizer Arztpraxen noch keine Möglichkeit die medizinischen Leistungen einer MPK an chronisch kranken Patient:innen tarifmässig abzurechnen. Dies sollte mit dem neuen TARDOC-Tarif und Positionen zur Abrechnung von nicht-ärztlichen Leistungen geändert werden. Der Schweizerische Verband Medizinischer Praxisfachpersonen (SVA) ist bereits daran, ein gesamtschweizerisches MPK-Register zu erstellen, das Krankenkassen nach der TARDOC Einführung eine vereinfachte Überprüfung dieser Leistungen ermöglichen soll. Mit healthinal durften wir den SVA im Rahmen eines Vorprojektes bei der Anforderungsanalyse, Ausschreibung und Anbieterevaluation für das Register unterstützen. Wie der SVA dabei von unserer Expertise im Bereich des Requirements Engineerings profitieren konnte, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Dr. Rahel Meier

amétiq siMed App: Praxissoftware für “on the road”

Gemeinsam mit dem Praxissoftwareanbieter amétiq durften wir die neue amétiq siMed App entwickeln. Damit greifen Ärzt:innen standortunabhängig über ihr iPhone oder iPad schnell und sicher auf die Praxisagenda und die Dossiers Ihrer Patienten zu. Für amétiq ein wichtiger Schritt in der Umsetzung ihrer Cloud-Strategie. Für uns ein spannendes Projekt, in dem wir erfolgreich unsere Kompetenzen im Bereich der Mobile App Entwicklung einbringen durften. Welche Vorteile der mobile Zugriff auf das Praxisinformationssystem (PIS) für Ärzt:innen hat und wie die Umsetzung des Projektes gelungen ist, erfahrt ihr in diesem Blog-Post.

Jonathan Meier

Datenschutzsichere Kommunikation mit Ihren Patient:innen über Threema: “Care Chat”

Der Informationsaustausch mit Patient:innen ist für Arztpraxen wichtig und oft sehr aufwändig. Kommuniziert wird heutzutage überwiegend per Telefon und E-Mail, obwohl der Versand von E-Mails Sicherheitslücken aufweist und eigentlich inkompatibel mit den Datenschutzvorgaben ist. Mit unserem Care Chat können Arztpraxen zukünftig auf sicherem Wege per Messenger mit ihren Patient:innen kommunizieren.

Dr. Rahel Meier

Healthcare Business Modelling in Aktion: healthinal Incubation Hub

Durch unsere an Osterwalders Business Model Generation & Value Proposition Design angelehnten, und für das Gesundheitswesen optimierten Prozessen, ist eine Factory für Digital Health Produkte entstanden, die den Unterschied machen.

Jonathan Meier

healthinal: Vom Startup zur professionellen Software-Agentur in 4.5 Jahren

Mit healthinal haben wir uns in den vergangenen 4,5 Jahren vom Startup zu einer professionellen Software-Agentur für das Schweizer Gesundheitswesen entwickelt. In sechs definierten Leistungsphasen unterstützen wir Gesundheitsdienstleister, Kostenträger, Industrie und Softwareunternehmen in Konzeption, Design, Entwicklung und Betrieb von moderner Software. Unser erklärtes Ziel: Attraktive Lösungen erschaffen, die einfach zu bedienen, prozessintegriert und technisch sowie finanziell langlebig sind. Wie dies in Form unseres konkreten Angebots aussieht und wie wir damit auch dein Vorhaben unterstützen können erfährst du in diesem Blogpost.

Jonathan Meier

Facelift für die Mobile-App: HCI und healthinal entwickeln neue Compendium App

Das Compendium ist die erste Wahl, wenn sich Leistungserbringer rasch, kostenlos und online zu Arzneimitteln informieren wollen. Die Mehrheit der Ärzt:innen konsultieren die Datenbank mindestens einmal täglich — immer häufiger auch über mobile Endgeräte. Dank erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen HCI Solutions und healthinal steht die Informationsplattform ab sofort in neuem Gewand für das Smartphone und Tablet zur Verfügung. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann! Am Beispiel der Compendium App zeigen wir euch in diesem Beitrag, wie eine Webapplikation in eine App verwandelt werden kann und was dabei beachtet werden sollte.

Jonathan Meier

corona123.ch — Digitalisierung von Praxisprozessen in Rekordzeit

Um die Hausärzt:innen, während der Covid-Pandemie administrativ zu entlasten, haben mediX, healthinal, Zur Rose und BlueCare corona123.ch ins Leben gerufen. Das Projekt war herausfordernd, aber erfolgreich: Mittlerweile nutzen rund 900 angeschlossene Hausarztpraxen die kostenlose Plattform für die Administration der Corona-Tests und -Impfungen. Folgend ein Rückblick über die Entstehungsgeschichte der digitalen Lösung mitten im “COVID-Wahnsinn”.

Jonathan Meier

30'000 Laborresultate im Jahr direkt auf das Smartphone

Im grössten Schweizer Gesundheitszentrum für queere Menschen, dem Checkpoint Zürich, wurden bis anhin 30'000 Laborresultate im Jahr manuell per SMS an Klient:innen kommuniziert. Gemeinsam mit dem innovativen Checkpoint-Team haben wir mit healthinal einen Prozess und eine Webapplikation entwickelt, womit Klient:innen die Resultate schnellstmöglich und sicher auf ihrem Smartphone einsehen können. Folgend erfährst du, wie der gemeinsam digitalisierte Prozess genau abläuft, wie die Lösung technisch funktioniert und wie auch dein Labor oder Ambulatorium Laborresultateübermittlung automatisieren kann.

Jonathan Meier

Evaluation eines Praxisinformationssystems (PIS)

Unabhängig davon, ob Sie bereits mit einem PIS arbeiten und dieses ablösen wollen oder von der Papierdokumentation auf eine elektronische Lösung umsteigen möchten, ist die Evaluation eines Praxisinformationssystems herausfordernd und nur schwer mit dem Behandlungsalltag vereinbar. Viele verschiedene Systeme, aufwendig zu vergleichende Preismodelle, individuelle Anforderungen und unterschiedlichste weitere variable Faktoren erschweren die Entscheidung. Trotzdem will diese wohlüberlegt sein, da das gewählte System grossen Einfluss auf Ihre tagtägliche Arbeit, Prozesse, die Mitarbeiterzufriedenheit und die Kostenstruktur hat. Wenn Sie sich entschieden und die Lösung eingeführt haben, wollen Sie wenn immer möglich keinen erneuten Wechsel, da bei einem Umstieg wieder erhebliche Mehraufwände und -kosten entstehen. Gerade deswegen lohnt es sich, für den Prozess genügend Zeit einzuplanen, um die folgenden Schritte strukturiert zu bearbeiten. So stellen Sie sicher, dass Sie von Beginn weg die für Sie richtige Entscheidung treffen und profitieren von den vielen Vorzügen, mit welchen Sie ein PIS im täglichen Arbeiten unterstützen kann.

Jonathan Meier

555 Tage Start-up im Schweizer Gesundheitswesen

An einem Startup-Event in Biel habe ich folgenden Satz vor einigen Jahren zum ersten Mal gehört: "Wenn man wüsste, was mit einer Firmengründung und -Führung alles auf einen zukäme, würde man gar nicht erst beginnen." Meine Begeisterung für den Gedanken ein Unternehmen zu starten, welches dem Schweizer Gesundheitswesen mit moderner Software auf die Sprünge hilft, vermochte diese Vorwarnung nicht einzuschränken. Nichtsdestotrotz habe ich mich in den letzten 1.5 Jahren oft an sie erinnert.

Jonathan Meier
Sprechen Sie mit uns über Ihr Projekt. Völlig unverbindlich.
Kontakt aufnehmen
Du brauchst Hilfe in deinem Projekt oder möchtest mehr über uns erfahren?
Kontaktiere uns
Kontaktformular
Name *
E-Mail *
Betreff
Nachricht *
+41 55 511 04 60
[email protected]
Herrenberg 35, 8640 Rapperswil
Dein Partner für zeitgemässe Software im Gesundheitswesen.
Copyright ©2022 healthinal GmbH Herrenberg 35 CH-8640 Rapperswil
Impressum